• lufttritt air - Digitale Visualisierung

  • Prńsentation bei der Vienna Design Week 2012

Am Anfang stand die Frage, warum selbst in den aufgesprengten R├Ąumen und waghalsigen Geb├Ąudeformen zeitgen├Âssischer Architektur die Treppen starr sein m├╝ssen. Darauf verzichtete man bei einer freitragenden Treppe auf ein massives Tr├Ągerelement und reihte Stufenprofile aneinander. Bei der Suche nach einem Tragsystem empfahl sich die Inspiration durch H├Ąngebr├╝cken.

Dies wird im Entwurf der Systemstiege durch die zarte Konstruktion deutlich, dazu die Beziehung zwischen Benutzer und Objekt. Von der Form beschwingt, wird man von der Treppe regelrecht eingeladen. Der Weg in die n├Ąchste Etage erscheint leicht und unterst├╝tzt. Dies bewahrheitet sich, wenn der Fu├č auf die Stufe trifft. Dieser wird jedesmal leicht abgefedert und es entsteht ein schwebendes doch sicheres Gef├╝hl!

Real f├╝hlbar wurde dies mit der Umsetzung der Konzeptstiege. Der Erhalt der AWS XS Impulsf├Ârderung erm├Âglichte die Zusammenarbeit mit dem renommierten Statikb├╝ro FCP Fritsch, Chiari & Partner dem Fertigungspartner Haumberger. Was einerseits zum statischen System f├╝hrte, das der gestalterischen Vorstellung entsprach, andererseits zur professionellen Herstellung der Teile. Worauf die Montage im heimatlichen Heustadl erfolgen konnte.

Nach Erhalt des Patents, wurde das Projekt das erste Mal bei der Vienna Design Week 2012 der breiten ├ľffentlichkeit pr├Ąsentiert. Der Zuspruch des Publikums bewies die Faszination an dem Konzept! Worauf der Weg zur Erreichung einer Serien- und Marktreife eingeschlagen wurde. Nach der Ausweitung der Produktpalette, konnte weiterhin auf die Unterst├╝tzung von AWS Impulse gesetzt werden.

Nun gilt es mit bew├Ąhrten und neuen starken Partnern, die weiteren Produkttypen zur exklusiven lufttritt air, zu entwickeln. Wobei es bereits mit lufttritt rock und lufttritt liquid in die hei├če Phase geht!

Vision

Diese Treppe soll so faszinierend, klar und flexibel, wie die moderne Architektur und ihr heutiger Benutzer sein. Ihre ├ästhetik rei├čt mit und k├╝ndigt zugleich an. Sie reagiert sanft auf jeden Tritt und kann sogar beim Umzug mit dabei sein.

Recyclebare und ├Âkologische Materialien sind die erste Wahl, wobei auch die M├Âglichkeit der Verwendung im Au├čenbereich angedacht ist. Neue zus├Ątzliche Module bilden eine Erweiterung des Systems, man darf gespannt sein!

Thomas Schiefer

CEO & Designer

Aufgewachsen am Bergbauernhof im Voralpengebiet, f├╝hrte der Weg der Ausbildung ├╝ber die HTLuVA M├Âdling, Abt. Innenraumgestaltung zur Absolvierung des Industriedesignstudiums an der Universit├Ąt f├╝r angewandte Kunst nach Wien unter der Professur von Hartmut Esslinger, und zuvor Ross Lovegrove sowie Borek Sipek. Bevor die T├Ątigkeit als selbst├Ąndiger Industriedesigner in Wien begann, wurde Erfahrung als freier Mitarbeiter im "Atelier 7214" gesammelt. Dazu wird bei Computerkursen an der TU Wien, Inst.f. Architekturwissenschaften gelehrt.

Dass das Interessenspektrum ├╝ber Raum- und M├Âbelgestaltung hinausgeht, zeigt sein Diplomprojekt "forester", welches 2009 beim VIENNA DESIGN WEEK Deb├╝t ausgestellt wurde. Vielmehr werden verschiedenste Einfl├╝sse behandelt und entsprechend emotional geformt. Motiviert neues zu entdecken, f├╝hrt der Weg auch ├╝ber Experimente, um au├čergew├Âhnliche Ergebnisse zu erreichen!

Wenn Sie Interesse an LUFTTRITT haben, um eine solche Treppe in Ihrem Raum zu erleben oder im Rahmen einer Zusammenarbeit unser Produkt zu unterst├╝tzen...
Kontakt